Open primary navigation

Segelboot-Tour

Sportübungen für Kinder an unseren Indoor-Klettergerüsten und Zubehörteilen. Kindersport Übung: Segelboot-tour - mach es wie die Matrosen und Tiere.

Segel hissen

Das Segel wird hochgezogen.

Das Segel wird hochgezogen.

Variationen:

Gummiband an einer oberen Sprosse befestigen. Gummiband dann zu sich ziehen.


Seile einholen

Die Befestigungsseile werden eingeholt.

Die Befestigungsseile werden eingeholt.

Variationen:

Gummiband auf Bauchhöhe an einer Sprosse befestigen. Gummiband dann zu sich ziehen.


Rudern

Die letzten Matrosen rudern mit dem Beiboot zum Segelboot.

Die letzten Matrosen rudern mit dem Beiboot zum Segelboot.

Variationen:

Gummiband auf Bauchhöhe an einer Sprosse befestigen. Gummiband dann, sitzend auf einem großen Ball zu sich ziehen.


Balancieren

Ein Matrose gleitet mit Schwung auf einer Luftmatratze zum Boot.

Ein Matrose gleitet mit Schwung auf einer Luftmatratze zum Boot.

Variationen:

Auf einem großen Ball bis zur Sprossenwand rollen.

Sicherheitstip:

Abstand richtig einschätzen. Stoßgefahr. Hilfestellung am Anfang.


Mast hochklettern

Ein Matrose klettert einen Masten hoch, um das Segel zu ordnen.

Ein Matrose klettert einen Masten hoch, um das Segel zu ordnen.

Variationen:

Am Tau mit Füssen und Händen hochklettern. Schwieriger - nur mit Händen. Alternativ Kletterstange oder Sprossenleiter hochklettern.

Sicherheitstip:

Fußtechnik am Tau erklären. Kleinere Kinder kommen Leiter oder Tau hoch, aber nicht runter. Hilfestellung. Fallschutz beachten.


Hängen

Es weht ein starker Seitenwind. Die Matrosen müssen sich außen anhängen, damit das Boot nicht kentert.

Es weht ein starker Seitenwind. Die Matrosen müssen sich außen anhängen, damit das Boot nicht kentert.

Variationen:

Mit Händen und Füssen an der Sprossenleiter festhalten und weit nach hinten raushängen. Positionen der Hände und Füße wechseln. Schwieriger - Hände und Füße dichter beieinander.

Sicherheitstip:

Fallschutz. Hilfestellung.


Raushängen

Das Boot schaukelt im Seegang. Die Matrosen müssen trotzdem sicher stehen.

Das Boot schaukelt im Seegang. Die Matrosen müssen trotzdem sicher stehen.

Variationen:

Balancieren. Dabei müssen die Kugeln die vorgeschriebene Bahn durchlaufen. Schwieriger - zu zweit auf dem Balancebrett.

Sicherheitstip:

Anfangs Hilfestellung. Fallgefahr.


Wippen

Zwei Matrosen sind bemüht, durch Wippen das Gleichgewicht zu halten.

Zwei Matrosen sind bemüht, durch Wippen das Gleichgewicht zu halten.

Variationen:

Das Holzbrett als Wippe auf der Sprossenwand befestigen. Nicht zu hoch! Sitzend mit Festhalten die Wippe ausbalancieren. Schwieriger - ohne festhalten, knieend oder stehend.

Sicherheitstip:

Hilfestellung. Wippe nur auf untersten Sprosse anbringen.


Rutschen

Ein Matrose will baden gehen und rutscht auf der Rutsche immer wieder ins Wasser.

Ein Matrose will baden gehen und rutscht auf der Rutsche immer wieder ins Wasser.

Variationen:

Von hinten auf die Leiter klettern. Zwischen den Sprossen durchkrabbeln und das Schrägbrett runter rutschen. Neigung des Schrägbrettes variieren.

Sicherheitstip:

Fallschutz beachten. Hilfestellung für kleinere Kinder.


Schaukeln

Ein Matrose schaukelt an einem Tau und springt ins Wasser.

Ein Matrose schaukelt an einem Tau und springt ins Wasser.

Variationen:

Am Tau schwingen und in ein vorher festgelegtes Ziel springen.

Sicherheitstip:

Sicherheitsabstand beachten. Keine Gegenstände im Fallbereich. Matten als Ziel wählen. Fallschutz.


Fische füttern

Vor dem Boot schwimmt ein Schwarm Fische. Die Matrosen versuchen, Futter zu den Fischen zu werfen.

Vor dem Boot schwimmt ein Schwarm Fische. Die Matrosen versuchen, Futter zu den Fischen zu werfen.

Variationen:

Softball oder Bohnensäckchen auf Trampoline werfen. Abstand zum Trampoline verändern. Auf Sprossenleiter klettern und von dort aus werfen.

Sicherheitstip:

Keine harten Gegenstände werfen.


Hüpfen

Die Fische springen neben dem Boot immer aus dem Wasser.

Die Fische springen neben dem Boot immer aus dem Wasser.

Variationen:

Springen auf dem Trampolin. Dabei mit den Händen über dem Kopf klatschen. Schwieriger - um die Körperachse drehen.

Sicherheitstip:

Hilfestellung. Wippe nur auf untersten Sprosse anbringen.